Fünfter Ehrenamtsempfang des Landkreises Kronach

Meldung vom 23.10.2019

Verleihung der Ehrennadel des Landkreises Kronach in GOLD:

  • Herr Josef Förtsch
    aus Steinbach am Wald – Hirschfeld

Laudatio

Aus Dankbarkeit, die schreckliche Zeit als Wehrmachtssoldat überlebt zu haben, gründete Josef Förtsch mit weiteren Kriegs-Rückkehrern im Jahr 1954 die Heimkehrer-Soldaten-Kameradschaft Hirschfeld. Bereits drei Jahre später wurde durch den Verein am Himmelreich ein Friedenskreuz errichtet. Josef Förtsch kümmerte sich von Beginn an um die Pflege und Erhaltung dieses Kreuzes wie auch später um mehrmalige Erneuerungen. Noch heute leistet er mit der Betreuung dieser Stätte einen wichtigen Dienst für unser Gemeinwesen und für seine Mitmenschen, bei denen dieses religiöse Flurmal wertgeschätzt wird. Auch in diesem Jahr wirkte der nun 95-Jährige an der abermals fälligen Erneuerung des Kreuzes tatkräftig mit. Josef Förtsch, das einzig noch lebende Gründungsmitglied der Kameradschaft, engagierte sich in den vergangenen sechseinhalb Jahrzehnten auf vielfältige Weise in der Vorstandschaft „seines“ Vereins. Er wirkte 28 Jahre als Kassenrevisor und 20 Jahre als Kassier. Im Jahr 2002 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt und ist nach wie vor bei den Vorstandssitzungen aktiv mit dabei. Er wird nicht müde, seine Botschaft anzubringen, nämlich Lehren aus dem Krieg zu ziehen und sich für den Frieden einzusetzen.
Außerdem brachte sich Josef Förtsch während 18 Jahren bei der Hirschfelder Feuerwehr als Kassier ein.

  • Herr Theobald Heinlein
    aus Steinbach am Wald – Windheim

Laudatio

Theo Heinlein war und ist ein großer Förderer des örtlichen Vereinslebens. Sieben Jahre lang leitete er die Geschicke des Hirschfelder Sportvereins als 1. Vorsitzender und fungierte neun Jahre als 2. Vorsitzender. Er ist ein unermüdlicher und zukunftsorientierter Antreiber und Motor des Vereins. Seit langem wirkt er auch gerne und zuverlässig bei der Bewirtung im Sportheim mit, wobei auch die ganze Familie regelmäßig mit am Start ist. Seine langjährige Erfahrung im Verein brachte er nicht nur als Beisitzer, sondern auch stets als guter Ratgeber und Macher mit ein. Auf eigenen Wunsch schied er in diesem Jahr nach einem halben Jahrhundert aus der Vorstandschaft „seines“ 1. FC Hirschfeld aus. Eine weitere aktive Mitarbeit im und für den Verein ist für ihn jedoch selbstverständlich. Für seine herausragenden Verdienste um den 1. FC Hirschfeld wurde er bereits vor 30 Jahren zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Foto: Heike Schülein
Foto: Heike Schülein

Kategorien: Aktuelles