10 Jahre Beratungshaus für die Rennsteigregion; Hilfsangebote nah am Menschen

Meldung vom 13.12.2019

Hilfsangebote nah am Menschen


Vertreter der Beratungsstellen freuen sich mit Bürgermeister Thomas Löffler (Sechster von links) über „10 Jahre Beratungshaus für die Rennsteigregion“ in Steinbach am Wald. Foto: Heike Schülein

Steinbach/Wald — Seit zehn Jahren gibt es das Beratungshaus für die Rennsteigregion in Steinbach am Wald. Acht Beratungsstellen bieten ein umfassendes Hilfsangebot zu den unterschiedlichsten Belangen. Das Jubiläum wurde am Dienstag bei einem „Tag der offenen Tür“ gefeiert.


Das Kooperationsprojekt der Wohlfahrtsverbände und des Landkreises Kronach, des Landratsamts und der Gemeinden und Städte der Rennsteigregion konnte kürzlich sein Angebot mit der „Wochenbett-Sprechstunde“ erweitern. Somit finden sich nunmehr gleich acht Beratungsstellen unter einem Dach in den Räumen in der Rennsteigstraße 19 in Steinbach.
Gegründet wurde das „Zentrum der Hilfe“ 2009 mit dem Ziel, Bürgern im nördlichen Landkreis Kronach ein umfassendes, kompetentes Beratungsnetzwerk anzubieten und kurze Wege zu ermöglichen. „Wir möchten den Menschen entgegenkommen“, erklärte Irene Piontek, Leiterin der Sozialen Hilfe im Caritasverband für den Landkreis Kronach, in ihrer Begrüßung.


„Es läuft sehr gut“, zeigte sich die Sozialpädagogin über die rege Nutzung des Angebotes ebenso zufrieden wie die anwesenden Vertreter der weiteren Beratungsstellen. Die Nachfrage sei konstant hoch. Noch etwas schleppend werde dagegen die offene Sprechstunde des „Blauen Kreuzes“, jeden ersten Montag im Monat von 14 bis 18 Uhr, angenommen. Dies liege aber daran, dass die vielfältige und flexible Hilfestellung für suchtmittelabhängige Menschen erst seit Sommer 2019 vor Ort sei und noch anlaufen müsse.


Sehr freute man sich über die Erweiterung des Beratungsangebots durch die Wochenbett-Sprechstunde. Die neue Anlaufstelle unter Trägerschaft des Landkreises wurde von Andrea Hahn von der Gesundheitsregionplus Landkreis Kronach vorgestellt. In der Sprechstunde stehen lokale Hebammen einmal wöchentlich in Kronach sowie in Steinbach jungen Müttern für Fragen rund um Säuglingsernährung, Rückbildung und das neue Leben mit Kind zur Beratung zur Verfügung. In Steinbach ist man jeden Dienstag von 10 Uhr bis 12 Uhr vor Ort.


Seit Anfang an mit im Boot sind die Allgemeine Soziale Beratung der Caritas, die Fachdienste für seelische Gesundheit der AWO, die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien in Kooperation Diakonie und Caritas sowie die Arbeits- und Sozialrechtsberatung der KAB Bamberg. Vor fünf Jahren kam die staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen der Diakonie hinzu. „Hier wird sehr viel und sehr gute Arbeit geleistet“, zeigte sich Bürgermeister Löffler allen sich einbringenden Wohlfahrtsverbänden sehr dankbar für dieses wohnortnahe Angebot.

Das Beratungshaus versteht sich als Angebot für den gesamten nördlichen Landkreis. Alle Hilfeleistungen sind kostenlos. Beim „Blauen Kreuz“ und bei der „Wochenbett-Sprechstunde“ handelt es sich um offene Sprechstunden, während bei den anderen Angeboten vorherige Terminvereinbarungen notwendig sind. hs

aus "Fränkischer Tag" vom 13.12.2019

Kategorien: Aktuelles