Rennsteigfest der 1000 Herzen

09.01.2018

Steinbach am Wald - Die Rennsteigregion erwartet das große Rennsteigfest am Sonntag, 18. März, ab 17 Uhr in der Rennsteighalle in Steinbach am Wald. Weit über 100 kleine und große Künstler haben ihre Teilnahme daran zugunsten von "1000 Herzen für Kronach" zugesagt. Alle treten ohne Gage auf und helfen somit notleidenden und hilfsbedürftigen Menschen in der Region.

Tickets

Eintrittskarten für das Rennsteigfest am Sonntag, 18. März, gibt es bei Blumen Krischke, Steinbach am Wald, Telefon 0 92 63/79 55, bei Gemischtwaren Fischer, Steinbach am Wald, Telefon 0 92 63/12 81, und bei "1000 Herzen für Kronach", Telefon 0 92 61/96 30 52 und 0 92 61/35 50.

 

Die Organisatoren Herta und Gerhard Burkert-Mazur haben in Zusammenarbeit mit Künstlern, überwiegend aus der Rennsteigregion, aber auch aus dem übrigen Landkreis Kronach sowie den Landkreisen Lichtenfels und Coburg die Show vorbereitet. Dafür stelle die Gemeinde Steinbach am Wald die Rennsteighalle kostenlos zur Verfügung, sagte Bürgermeister Thomas Löffler. Zudem helfe man bei der Organisation und den Vorbereitungen. Das Catering in der Halle übernimmt der Vereinsverbund Steinbach am Wald unter Leitung von Ewald Fehn. Außerdem ist auch die Gastronomie des Freizeit- und Tourismuszentrums eingebunden. "Wir sind froh, dass wir mit der von der 'Joachim-Wiegand-Sportstiftung' errichteten Rennsteighalle ideale Bedingungen dafür bieten können", sagte Löffler. "Die meines Erachtens sehr gelungene Mischung aus den verschiedensten künstlerischen Bereichen und Genres ist das Besondere an diesem Rennsteigfest."

Neben Stars wie Kristin Rempt und Ronny Söllner, die aus Funk und Fernsehen bekannt sind, freut man sich auch auf die Nachwuchskünstler aus den Musik- und Tanzschulen. Für ihn persönlich werde es etwas ganz Besonderes sein, weil auch seine fünfjährige Tochter unter den kleinen Ballerinas auf der Bühne sein werde, berichtete Löffler.

Herta und Gerhard Burkert- Mazur zeigten sich glücklich über das Engagement der vielen Solisten und Gruppen, aber auch über das Entgegenkommen der Gemeinde Steinbach am Wald und ihrer Idealisten im Vereinsverbund. An dem vierstündigen Programm, das mit einer Pause von 17 bis 21 Uhr dauert, wirken mit: die Ballettschulen von Olga Engelmann und Corinna Hufnagl, die Tanzschule Gehde, die Theatergruppe Steinbach am Wald, der Musikverein Steinbach am Wald, der Frankenwald-Express der Tettauer Blasmusik, die Sängervereinigung "Edelweiß" Windheim mit den "Rennsteigspatzen", "Zwa un Ane" sowie die Solisten Michael Ruß (Trompete), Stefan Hertel (Rückwärtssprecher), Theresa Müller, Ronny Söllner und Kristin Rempt.

aus "Neue Presse" vom 25.01.2018

Kategorien: Aktuelles